Montag, 16. Januar 2017

Tina - über 7 Brücken musst du gehn ...

In jedem Ort gibt es Wege wo man mit seinen Hunden gerne spazierengeht, die Hundegassiwege.
Genau so einen Weg möchte ich heute einmal mit euch ablaufen.
Es ist der Brückenweg von H. - oft gelaufen - immer wieder schön.
Die Bilder von den Brücken habe ich erstmal weggelassen, denn diese Aufgabe möchte ich meiner Schwester Tina (Hundemama von Joker und Jami), wohnhaft im gleichen Ort, stellen:

Tina - über 7 Brücken musst du gehn ...

dann wirst du diese wunderschöne Landschaft sehen. Sicherlich bist du die Strecke schon 1000 mal abgelaufen - aber kennst du auch ihre Brücken? Zeige sie mir!

Kurz nachdem ich losgelaufen bin, habe ich auch schon die erste Brücke überquert:



Achtung: irgendwo hier ist schon die 2. Brücke -ganz unscheinbar. Leicht zu übersehen!

Und bald schon kommt die 3. Brücke. Gefährlich! Landstraße kreuzt!
Aber nach der Überquerung beginnt ein idyllischer Weg mit alten Bekannten ...

Zwei Brücken weiter beginnt dieser Weg entlang des Flüsschens.

 Diese Brücke habe ich nicht überquert! Sie zählt auch nicht mit!

Idylle am Dorfrand


Irgendjemand hat die Scheune aufgeräumt und Kartoffelsäcke zum Lüften aufgehängt.

Wer hier wohl die Chefgärtnerin ist?

Hoppla!!! Wer läuft denn hier entlang des Weges? Hallo!
Und Tschüß!

Wenn du das siehst, bist du schon über die vorletzte Brücke gelaufen.

 Fasanen auf Futtersuche ...

... überreich fruchtender Zierapfelbaum an Aussiedlerhof.
Wahrscheinlich ein 'Golden Hornet' - den brauche ich unbedingt auch!!!

Beduinenzelte in frostiger Umgebung. ???

Keine 100 Meter weiter erreiche ich die Skyline von H. Und dann verschwindet die Kamera für eine Weile in der Versenkung ... und als sie wieder hervorgeholt wird, ist es fast schon dunkel. Wir haben die Feldgärten am Ortsrand erreicht und gleich darauf offenbart sich ein Mysterium:
aufgespießte Wasserflaschen? Was hat das zu bedeuten?


Die Autos haben längst die Lichter angeschaltet - ich muss mich beeilen!

Ein Blick nach links - und zum letzten Mal erblicke ich H. in der Dämmerung

Dicke Brombeerbüsche  säumen den Weg


und Schilf erhebt sich 3 Meter in die Höhe
Es wird höchste Zeit, dass ich die 7. Brücke überquere, denn zuhause wartet ein leckeres Abendbrot auf mich. Nach einem langen Spaziergang schmeckt das 7 mal so gut!


Sonntag, 15. Januar 2017

Schwarz auf Weiß


Am 10. Januar 2017 hatte ich es endlich schwarz auf weiß: es hat in Rheinhessen geschneit!






Lange hat die Pracht nicht gehalten.





Aber schön war's!








Wer weiß ... wenn ich morgen früh aufwache, ist sie vielleicht wieder da.

Mittwoch, 4. Januar 2017

Das Geheimnis der Strauchgruppe

Im Januar will der Garten seine Ruhe. Es gibt sowieso nichts mehr zu tun, der Frost hat alles lahmgelegt. Das kommt mir gerade recht, denn so kann ich meine geliebten Spaziergänge, für die im Sommer kaum Zeit ist, wieder aufnehmen.

Dieses Mal soll es zu einer kleinen Strauchgruppe gehen, die südwestlich von meinem Wohnort liegt. Jedesmal wenn ich über die "Serpentinen" der Kuhchaussee ins Tal fahre, fällt sie mir auf.



Der Tag an dem ich loslief um das Geheimnis der Strauchgruppe zu lüften, war frostig und kalt. Nebelwolken hatten sich über die Felder gelegt und ließen Eiskristalle wachsen.



Das da oben ist sie noch nicht. Das ist eine Obstbaumfeld.
Aber das Bild darunter zeigt die kleine Baumgruppe:


Und was verbirgt sich darin?

Ein Wasserbehälter aus dem Jahr 1907. Solche kleinen Baudenkmäler sind in ganz Rheinhessen verstreut und dienen der Wasserversorgung der Gemeinden. Sie stammen aus der Epoche des Jugendstils.

Der Behälter von Hahnheim hat etwas ganz Besonderes, etwas Einzigartiges!



Er zeigt viel Herz!

Sonntag, 1. Januar 2017

Mit einem Feuerwerk aus dem Garten ...


wünsche ich allen,
die hier reinschauen, ein gutes Jahr 2017.

Ich habe mich sehr über Eure Kommentare gefreut.
Sie motivieren mich, weiterhin meine Geschichten zu erzählen und meine Bilder zu zeigen.
Danke Euch allen.
Anne majoRahn

Samstag, 24. Dezember 2016

Frohe Weihnachten


Ich kann nicht dichten.

Meine Gedanken und Wünschen haben andere längst schon aufgeschrieben
und sie können das so viel besser als ich.
Ich darf die Worte hier in meinem Blog nicht einfach übernehmen,
das könnte teuer werden ...

Und so bleibt mir nichts anderes übrig
als ein bisschen Schnee zu basteln
und Euch allen frohe Weihnachten zu wünschen.

Anne majoRahn

Beliebte Posts